Anmelden
KontaktbereichKontaktbereichKontaktbereich

Beraterchat

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen?

Chatten Sie mit uns. Klicken Sie dazu auf den Button und geben Sie Ihren Namen an.

Chat starten
SSL verschlüsselte Übertragung
Unsere BLZ & BIC
BLZ68351865
BICSOLADES1MGL

Gegründet im Jahr 1997 mit einem Stiftungskapital von 925.000,00 Euro.

Stiftungszweck

Zweck der Stiftung ist die Förderung der Jugend im Geschäftsgebiet der Sparkasse Markgräflerland in den Bereichen Sport und Jugendpflege sowie in sozialer Hinsicht. Dabei können Jugendliche oder auch die Jugendarbeit in Vereinen direkte Förderung erfahren, indirekt können aber auch Personen gewürdigt werden, die sich in vorbildlichem Maße um die Belange der Jugend verdient gemacht haben.

Vorstand und Beirat

Der Vorstand der Stiftung besteht aus dem jeweiligen Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Markgräflerland als Vorsitzenden sowie den weiteren Vorstandsmitgliedern der Sparkasse.

Vorstandsmitglieder

  • Ulrich Feuerstein, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse
  • Peter Blubacher, Vorstandsmitglied der Sparkasse                  
  • Patrick Glünkin, Vorstandsmitglied der Sparkasse

Der Vorstand vertritt die Stiftung gerichtlich und außergerichtlich und er führt die laufenden Geschäfte im Rahmen des Stiftungsgesetzes und der Satzung der Stiftung.

Stiftungsbeirat

Ein unabhängiges Kontrollorgan des Vorstandes

Stiftungsarbeit

 Bereits zum vierten Mal nach 2012, 2014 und 2016 wurde im april 2018 durch die Stiftung das Internetprojekt „Fun & Risk im Netz“ durchgeführt. In Schülervorträgen in Müllheim, Neuenburg, Schliengen, Weil am Rhein und Grenzach zeigte Erwin Markowsky, Referent unseres Partners der Fa. 8com aus Neustadt an der Weinstraße, was im Netz alles passieren kann. „Traue generell keiner Nachricht, du kannst nie sicher sein, ob sie auch von dem angegebenen Adressaten kommt!“.

Ca. 2.000 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 und 6 aller Schulen im Geschäftsbereich der Sparkasse Markgräflerland erlebten anschaulich, dass der Umgang mit den digitalen Medien nicht unproblematisch ist. Es wurde gezeigt, wie man sich vor möglichen Gefahren schützen kann, damit der Umgang mit Handy, Tablett und Computer auch nachhaltig Spaß macht.  

In zwei Elternvorträgen in Müllheim und in Weil am Rhein wurden auch diese entsprechend informiert. Ihre Verantwortung gegenüber ihren Kindern können Eltern nur dann gerecht werden,  wenn auch sie wissen, wo Probleme und Schwierigkeiten entstehen können.

"Fun & Risk" das Projekt für mehr Medienkompetenz im Netz.

i