Anmelden
KontaktbereichKontaktbereichKontaktbereich

Beraterchat

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen?

Chatten Sie mit uns. Klicken Sie dazu auf den Button und geben Sie Ihren Namen an.

Chat starten
SSL verschlüsselte Übertragung
Unsere BLZ & BIC
BLZ68351865
BICSOLADES1MGL

CORONA-MOSAIK

CORONA-MOSAIK

Förderprojekt für Bildende Kunst 2020 der Stiftung der Sparkasse Markgräflerland zur Förderung von Kunst und Kultur.

Ausschreibung für die Teilnahme am CORONA-MOSAIK

Nicht nur für die Unternehmen, auch für die Freischaffenden und die Künstlerinnen und Künstler sind die gegenwärtigen Wochen schwierig. Vor dem Hintergrund der Corona-Krise will die Stiftung der Sparkasse Markgräflerland zur Förderung von Kunst und Kultur die Künstlerinnen und Künstler in ihrer Region mit einem Förderprojekt unterstützen.

Wir wollen den Künstlerinnen und Künstlern als Ansprechpartner und als Förderer zur Seite stehen und ein Zeichen setzen.

Für professionelle Künstlerinnen und Künstler

Teilnahmberechtigung

Voraussetzung für die Teilnahme ist, dass die Künstlerinnen und Künstler professionell arbeiten, was für unser Projekt i. d. R. durch die Mitgliedschaft in einem Künstlerverband (BBK Berufsverband Bildender Künstler oder GEDOK) nachgewiesen wird, und dass sie hauptberuflich als freier Künstler bzw. freie Künstlerin arbeiten. Weiterhin müssen sie ihren Wohnsitz oder ihr Atelier im Geschäftsbereich* der Sparkasse Markgräflerland haben.

Da wir momentan im Homeoffice arbeiten, ist eine Bewerbung nur mit dem vorgegebenen Formular möglich. Die Zusendung von zusätzlichen Materialien wie Mappen, Katalogen, Datenträgern oder Mail-Anlagen ist nicht möglich.

Für alle weiteren Informationen geben Sie uns bitte im Formular Ihre Homepage oder einen Link zu Ihren Dokumenten an.

*Region zwischen Buggingen im Norden, Weil am Rhein/Grenzach im Süden und Badenweiler im Osten

So gehts:

Interessierte Künstlerinnen und Künstler, die die Voraussetzungen erfüllen, können sich mit dem Teilnahme-Formular bei der Stiftung der Sparkasse Markgräflerland zur Förderung von Kunst und Kultur für die Teilnahme bewerben.

  • Anmeldeschluss ist am Mittwoch, 3.  Juni 2020.

Dafür genügen uns allgemeine Informationen zur Person, ergänzt durch einen Link zur Internetseite bzw. zu einem Künstlerdossier, damit wir einen Überblick über das künstlerische Schaffen bekommen. Wichtig: Für diese Bewerbung bitte noch keine Bildidee einreichen.  

Auswahlverfahren

Aus allen eingegangenen Bewerbungen wählen die Kunstsachverständigen des Stiftungsbeirats, Felizitas Diering und Dr. Heike Piehler, gemeinsam mit weiteren Vertretern des Stiftungsbeirats und des Vorstands insgesamt 32 Künstlerinnen und Künstler für das Projekt aus. Die Benachrichtigung der ausgewählten Künstler erfolgt am 10. Juni 2020 per E-Mail.

Bei der Auswahl der Künstler werden neben künstlerischen Kriterien auch weitere Aspekte wie die Vielfalt des künstlerischen Schaffens und der künstlerischen Biografien in der Region berücksichtigt. Wichtig ist uns darüber hinaus, eine regelmäßige Ausstellungstätigkeit und Präsenz im kulturellen Leben der Region „vor Corona“.

Die finanziellen Mittel für diese Aktion sind begrenzt. Wir wollen dennoch eine größere Zahl von Künstlerinnen und Künstlern erreichen, was gleichzeitig bedeutet, dass für jede Person nur ein begrenztes, einheitliches Budget zur Verfügung gestellt werden kann. Im Gegenzug soll der Aufwand für die Künstlerinnen und Künstler überschaubar gehalten werden.

Die 32 ausgewählten Künstlerinnen und Künstler werden eingeladen, in der Zeit vom 13. Juni bis 12. Juli 2020 künstlerisch produktiv zu werden. Von ihnen soll für jeweils 500 € (Endpreis) ein Werk angekauft werden, das eigens für dieses Projekt gestaltet werden soll. Die Bilder sollen jeweils in einem einheitlichen Rahmen von 40 x 40 cm eingefasst werden, der den teilnehmenden Künstlerinnen und Künstlern im Vorfeld zur Verfügung gestellt wird (Casani Holzkörper von boesner). In der individuellen Gestaltung, bei der Wahl des Themas, der Technik und der Materialien, sind die Teilnehmer frei. So können sie ihrem Stil treu bleiben und individuelle Werke der Malerei, Zeichnung, Druckgrafik, Fotografie oder auch dreidimensionale Objektbilder gestalten. Im Ergebnis wird ein Gesamtwerk als Mosaik von 32 einzelnen Arbeiten entstehen, in dem die künstlerische Qualität und Vielfalt in der Region zum Ausdruck kommen und zugleich der Zusammenhalt im Markgräflerland symbolisiert wird. Einsendeschluss für die Arbeiten ist Montag, 13. Juli 2020.

Ab Sommer 2020 sollen dann alle Werke in digitaler Form und als größer dimensionierte Wandarbeit öffentlich präsentiert werden. Die Präsentation ist im Markgräfler Museum in Müllheim vorgesehen.

 Ihre Ansprechpartnerinnen zur Ausschreibung

Felizitas Diering

Dr. Heike Piehler

Kunstsachverständige des Stiftungsbeirats
Kontakt: h.piehler@posteo.de

CORONA-MOSAIK

Mit freundlicher Unterstützung unserer Stiftung zur Förderung von Kunst und Kultur.

Dieter Fehrle, Stiftungsmanager
Hauptstr. 279, 79576 Weil am Rhein
Jetzt anrufen
 Cookie Branding
Schließen

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, um Ihnen die Funktionen auf unserer Website optimal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, die lediglich zu Statistikzwecken, zur Reichweitenmessung oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Detaillierte Informationen über Art, Herkunft und Zweck dieser Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“ können Sie bestimmen, welche Cookies wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden dürfen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies, die nicht Ihrer Einwilligung bedürfen, zu widersprechen. Durch Klick auf “Zustimmen“ willigen Sie der Verwendung aller auf dieser Website einsetzbaren Cookies ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit in "Erklärung zum Datenschutz" widerrufen oder dort Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

i