Hauptnavigation
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich

Beraterchat

Sie haben Fragen zu unseren Leistungen?

Chatten Sie mit uns. Klicken Sie dazu auf den Button und geben Sie Ihren Namen an.

Chat starten
SSL verschlüsselte Übertragung
Unsere BLZ & BIC
BLZ68351865
BICSOLADES1MGL

#NachhaltigFertigLos 

“Zukunft denken & handeln“

#NachhaltigFertigLos 

“Zukunft denken & handeln“

Willkommen bei #NachhaltigFertigLos. Nachhaltigkeit ist für uns nicht nur ein Trend, sondern eine Verpflichtung und uns ist es wichtig, Verantwortung im Markgräflerland zu übernehmen.

Wir möchten unseren Beitrag dazu leisten, unsere Region für die Zukunft gut aufzustellen.

#NachhaltigFertigLos

Entdecken Sie mit uns die vielfältigen Facetten unseres nachhaltigen Engagements. Von Finanzlösungen, die dazu beitragen, die Zukunft zu gestalten bis hin zu lokalen Projekten, die unsere Region stärken. Gerne stellen wir Ihnen ausgewählte Themengebiete vor, ….

Zukunft

…. weil uns das Wohlbefinden unserer Mitarbeitenden wichtig ist.

Elred Mund ist in der S-Zentrale in Weil am Rhein tätig. Nicht nur den Arbeitsweg, sondern auch privat nutzt der zweifache Familien­vater das E-Bike und legt in der Woche rund 70 Kilometer mit seinem E-Bike zurück. An den hauseigenen Lade­stationen in unserer S-Zentrale kann er sein Bike für den nächsten Einsatz mühelos laden und wieder einsatz­bereit machen. Übrigens: Über 70 Jobräder werden von unseren Mitarbeitenden in Anspruch genommen. Ein gutes Zeichen, denn Nachhaltigkeit im Unter­nehmen findet die Wurzeln bei den Mitarbeitenden selbst. Was meinen Sie?

Nachhaltig denken & handeln

…. weil Nachhaltigkeit auch bei unseren eigenen Immobilien wichtig ist.

In unserem Dienst­leistungs­zentrum, der S-Zentrale, war uns, neben einer nachhaltigen Bauweise, auch eine nachhaltige, ökonomische Bewirtschaftung äußerst wichtig. Das Flach­dach ist beispiels­weise vollständig begrünt und mit einer PV-Anlage belegt, die in der Regel den gesamten Strom­bedarf des Gebäudes deckt. Die komplette Innen- und Außen­beleuchtung ist auf dem neusten LED-Standard. Die Helligkeits­melder helfen hierbei, dass der Strom­verbrauch extrem niedrig bleibt. Für den gesamten Innen­ausbau wurde Wert darauf gelegt, mit regionalen Dienst­leistern zusammenzuarbeiten. Dies unterstützte nicht nur die Wirtschaft in der Region, es half auch, die mit Transportern und Hand­werker­autos zurückgelegten Wege zur Baustelle zu verkürzen und die Verwendung heimischer Materialien, wie beispiels­weise den Verbau von Eichen­holz aus dem Schwarzwald, zu ermöglichen.

Ressourcen schonen

…. weil uns Nachhaltigkeit wichtig ist.

Die neuen Sparkassen-Karten aus mindestens 85 % recyceltem Kunststoff.

Immer mehr Menschen achten auf nachhaltige Produkte. Auch für uns als Sparkasse ist Nachhaltigkeit ein hohes Ziel. Deshalb werden ab sofort alle neuen Sparkassen-Karten aus mindestens 85 % recyceltem Kunststoff (rPVC) hergestellt. Jede Sparkassen-Karte aus mindestens 85 % rPVC spart gegenüber einer herkömmlichen Karte eine kleine Menge an neuem Kunststoff ein. Und das ist gut so. Denn durch die Verwendung von recyceltem PVC wird der Bedarf an neuem PVC reduziert, was wiederum die Umweltbelastung verringert. Dies trägt zur Ressourcenschonung und zur Reduzierung von Abfall bei. Bei einer einzelnen Karte fällt die Einsparung an neuem Kunststoff kaum ins Gewicht. Doch bei der großen Anzahl von über 54 Millionen aller Sparkassen-Karten in Deutschland können wir gemeinsam eine Menge Plastik einsparen – ein entscheidender Schritt auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit.

 Cookie Branding
i